All for Joomla All for Webmasters
Schweiz

NLB: Obrist trifft doppelt / Martin Ulmer punktet doppelt

Mit dem standesgemässen 6:4 Sieg gegen die EVZ Academy löst der EHC Kloten den HC Ajoie als Leader in der Swiss League ab.

Stürmer Patrick Obrist und Verteidiger Alain Bircher trafen gleich doppelt in der Auswärts-Partie gegen das Zuger Farmteam, der EVZ Academy. Damit lösen die Zürcher Unterländer den HC Ajoie als Tabellenleader wieder ab.  Stürmer Patrick Obrist und Verteidiger Alain Bircher trafen dabei gleich doppelt für die Flughafenstädter.

Olten mit einer Galavorstellung
Nach einer Woche Pause benötigte der EHC Olten gegen die Ticino Rockets etwas Anlaufzeit, danach aber lief die Offensive der Powermäuse wie geschmiert und Olten bodigte das Tessiner Farmteam mit 7:0. Trotzdem begann die Startphase für den EHCO ziemlich zäh, war danach aber schlagartig wie weggeblasen. Zum Doppelschützen avancierte der Amerikaner Cason Hohmann.

Horansky hatte die Scheibe bis in die Defensivzone der Rockets an deren Bande gespielt und dabei Martin Ulmer lanciert. Mit seiner Übersicht spielte Ulmer einen Traumpass aus einer Drehung heraus zu dem vor dem Tor allein stehenden Hohmann, welcher den Puck nur noch einschieben konnte. Diese Führung war der Startschuss für Hohmann und seinen Mannschaftskollegen zu einer eindrucksvollen Offensiv-Gala. Zwei Shorthander trugen für den Sieg des EHCO bei, wobei es gut und gerne noch mehr Unterzahltreffer für Olten hätten sein können. Cason Hohmann, hemmungslos nach seinem ersten Meisterschafts-Treffer, wirbelte die Tessiner Mannschaft bis zum Schluss durcheinander. So war es auch Hohmann, der kurz vor der 2 .Pause den eigens herausgeholten Penalty zum 4:0 verwertete. Nicht genug für den Texaner, spielte er in einem Powerplay  einen Pass quer durch die Box zum Topskorer Marco Truttmann, der auf 6:0 erhöhte.

Erwacht war Olten aber erst dank Martin Ulmer. Nach seinem Traumpass zur 1:0 Führung besorgte er mit seiner Direktabnahme in Überzahl das 2:0 gleich selber. Die erste Bankstrafe des EHCO nutzte Evgenï Chiriaev zu einem weiteren Tor. Bedient wurde er von Lukas Haas, der den schnellen Sturmkollegen lancierte. Ein starkes Debut auch für Alban Rexha, welcher den leicht verletzten Bryce Gervais ersetzte. Er leitete den fünften Treffer anhand eines Vorstosses in Unterzahl ein, schüttelte zwei Tessiner ab und bediente den mitgelaufenen Tim Grossniklaus, den Schlusspunkt erledigte Rexha dann gleich selber. Weil ihn die Rockets in der Defensivzone gewähren liessen, erzielte Rexha das 7:0. Einziger Wehrmutstropfen des Abends war der Ausfall von Devin Muller, welcher nach einer Szene an der Bande mit einer Verletzung am

EVZ Academy – Kloten 4:6 (2:3, 1:2, 1:1)
Tore für Kloten: 03. Bircher ( Krakauskas/Ausschluss Stampfli) 0:1. 7. Back (R. Lemm) 1:2. 13. Seydoux (Back, Knellwolf) 1:3. 30. Bircher (A.Marchon) 3:4. 35. Obrist (M.Marchon) 3:5. 59. Obrist

Olten – Ticino Rockets 7 : 0 (2:0, 2:0, 3:0)
Tore: 12. Hohmann (Ulmer, Horansky) 1:0. 16. Ulmer (Rouiller/Ausschluss Taiana) 2:0. 35. Schirjajew (Haas/Ausschluss Horansky!) 3:0. 36. Hohmann (Penalty) 4:0. 50. Grossniklaus (Rexha/Ausschluss Ulmer!) 5:0. 53. Truttmann (Hohmann/Ausschluss Guidotti) 6:0. 55. Rexha (Haas, Schwarzenbach) 7:0.

EHC Visp – EHC Winterthur 6:5 (1:1; 3:2; 2:2)
GCK Lions – HC La Chaux-de-Fonds 3:4 (0:1, 2:2, 1:1)

Resultate vorhergehender Partien:
Ajoie – HC Thurgau 2 : 1 (0:1, 2:0, 0:0)
EVZ Academy – Ticino Rockets 2 : 4 (1:0, 1:3, 0:1)
La Chaux-de-Fonds – Ajoie 4:2 ( 0:0, 0:4, 0:2)

To Top
error: Content is protected !!