All for Joomla All for Webmasters
NHL

NHL 31in31 2018: Vegas Golden Knights

Am 3.Oktober startet die National Hockey League (NHL) in die Saison 2018/19. Nachdem die Washington Capitals nun doch ihren Stanley Cup stemmen konnten, wer ist im kommenden Jahr Contender #1? Kann Rasmus Dahlin die Buffalo Sabres in rosigere Zeiten führen, wie sind die Mannschaften der Austro-Cracks aufgestellt? In der alljährlichen Preview-Serie rückt Hockey-News.info jeden Tag ein anderes Team in den Fokus.

Was war das für eine Cinderella Story, die Vegas in ihre ersten NHL Saison hinlegte? Als große Unbekannte starteten die Golden Knights in die Saison und kaum ein Experte rechnete mit einem Play-Off Einzug. Trotz eines phänomenalen Starts erwarteten alle einen baldigen Einbruch. Dieser kam jedoch nicht, Vegas marschierte bis ins Stanley Cup Finale vor und scheiterte erst dort an den Washington Capitals. GM George McPhee wurde zum Manager des Jahres und Coach Gerrard Gallant zum Trainer des Jahres ausgezeichnet. Trotz all dieser Erfolge wird es ein schwieriges Jahr für die Mannen aus Nevada. Denn im zweiten Jahr geht es bekanntlich darum die Leistung zu bestätigen und ob das gelingt, sollte man zumindest anzweifeln.

Montreal Canadiens
Zugänge:Paul Stastny, Nick Holden, Daniel Carr, Brooks Macek
Abgänge:James Neal, David Perron, Tobias Lindberg, Brendan Leipsic
2018 1st Round Pick:-
Top 3 Prospects:Cody Glass, Nick Suzuki, Erik Brannstrom

Dass jeder Spieler der in die NHL kommt ein guter Eishockey-Spieler ist, ist wohl unbestritten. Solche Leistungsexplosionen vieler Spieler der Vegas Golden Knights dürften aber auch die kühnsten Optimisten nicht erwartet haben. William Karlsson überzeugte mit 78 Scorerpunkten (43 Tore und 25 Assists) auf ganzer Linie. Diese 78 Punkte erscheinen noch unglaublicher wenn man bedenkt, dass Karlsson in der Saison davor in gleich viel Spielen gerade mal 25 Punkte schaffte. Somit konnte er diesen Wert mehr als verdreifachen. „The Wizzard“ Jonathan Marchessault erreichte 75 Punkte und legte nochmal 21 Punkte in 20 Play-Off Spielen nach. Auch Reilly Smith (60) und Erik Haula (55 Punkte) spielten groß auf. Schmerzhaft sind die Abgänge von David Perron und James Neal. Mit den beiden verlor Vegas insgesamt 110 Scorerpunkte. Der neu erworbene Paul Stastny kann als Center diese beiden Lücken am Flügel auf keinen Fall beheben. Durch diese beiden Abgänge wird wohl Alex Tuch in die zweite Reihe aufrücken. Die dritte und vierte Linie wird von den Routiniers Cody Eakin und Pierre Edouard Bellemare angeführt. Am Papier kann die Offensive der Golden Knights nicht wirklich überzeugen, das war allerdings im Vorjahr auch so und der Rest ist Geschichte.

William Karlsson war der Dreh- und Angelpunkt in der Vegas Offensive. Credits: Michael Miller (CC BY-SA 4.0)

Stürmer
Jonathan MarchessaultWilliam KarlssonReilly Smith
Erik HaulaPaul StastnyAlex Tuch
Daniel Carr/William CarrierCody EakinTomas Tatar
Tomas Nosek/Oscar LindbergPierre-Édouard BellemareRyan Reaves

In der Defensive muss Vegas schon früh eine Hiobsbotschaft hinnehmen. Vor ein paar Tagen wurde bekannt, dass Nate Schmidt für ganze 20 (!) Spiele gesperrt wurde. Bei Schmidt wurden illegale Substanzen im Blut festgestellt. Dieser Ausfall schmerzt auf allen Linien denn Schmidt überzeugte sowohl in der Offensive mit 36 Scorerpunkten als auch in der Defensive, was seine +19 Statistik in der +|- Wertung bestätigen. Zudem war Schmidt im Powerplay und Penalty-Killing gesetzt. Nun muss man fast ein Viertel der Saison auf einen Top-2 Defender verzichten. Seine Position neben Colin Miller wird nun wohl Brayden McNabb einnehmen. Von den Boston Bruins engagierte man mit Nick Holden einen zuverlässigen Defender, der mittlerweile auch schon die Routine von fast 400 NHL Spielen mitbringt. Unverändert bleibt das Duo Shea Theodore und Captain Deryk Engelland. Vegas war bei den Defensiv-Statistiken im Vorjahr stets im oberen Mittelfeld. Ob diese Werte gehalten werden können hängt ganz stark davon ab, wie man den Ausfall von Nate Schmidt verkraften kann und wie sich die Goalies in dieser Saison präsentieren werden.

Verteidiger
Brayden McNabbNate Schmidt
Shea TheodoreDeryk Engelland
Colin MillerNick Holden

So verrückt wie die ganze Saison in Vegas verlaufen ist, so verrückt ging es auch auf der Torhüterposition zu. Als klare Nummer 1 wurde Marc-Andre Fleury von den Pittsburgh Penguins geholt und der startete sensationell in die Saison. Doch bald wurde er von einer Verletzung geplagt, spätestens ab diesem Zeitpunkt rechneten alle mit dem Einbruch der Golden Knights. Back-Up Malcolm Subban sprang ein und gewann immerhin 13 von seinen 22 Einsätzen. Doch auch er verletzte sich. Es ging weiter mit dem dritten Goalie Oscar Dansk, der in vier Einsätzen sensationell spielte. Er gewann drei Spiele und ihm gelang sogar ein Shut-Out. Doch die Pechsträhne hörte nicht auf, auch Dansk verletzte sich und so kam der vierte Goalie Maxime Lagace zu 16 Einsätzen. Seine Werte waren nicht überragend, doch trotzdem holte Vegas mit ihm 13 wichtige Punkte. Die Saison auf der Torhüter-Position in Vegas war einzigartig, nicht allzu häufig kommen vier Tormänner zum Einsatz die allesamt Spiele gewinnen konnten. Sollte Vegas heuer etwas mehr Glück haben gilt das Duo Fleury/Subban als gesetzt. Vor allem die Leistung von Fleury in den Play-Offs erinnerte an die großen Spielen die er für Pittsburgh zeigte und lässt die Fans in der Wüste auf ähnliche Erfolge hoffen.

Fleury wird auch heuer als Nummer 1 im Tor starten. Credits: Michael Miller (CC BY-SA 4.0)

Torhüter
Marc-Andre FleuryMalcolm Subban

Hockey-News Projection:

Nach einer Saison wie der vergangenen ist man insbesondere bei Vegas sehr vorsichtig mit Prognosen. Da wie bereits erwähnt die zweite Saison die schwierigste ist, die Aufbruchsstimmung etwas abgenommen hat und der Spirit von „Vegas Strong“ wieder etwas verflogen ist würde es allerdings nicht verwundern, wenn die Golden Knights heuer die Post-Season verpassen würden. Wir lassen uns allerdings sehr gerne (abermals) positiv von Vegas überraschen.

Bereits veröffentlichte Stories
Buffalo SabresDetroit Red WingsBoston Bruins
Tampa Bay LightningToronto Maple LeafsFlorida Panthers
Montreal CanadiensOttawa SenatorsVegas Golden Knights
Los Angeles KingsArizona CoyotesVancouver Canucks
Edmonton OilersCalgary FlamesAnaheim Ducks
San Jose SharksDallas StarsWinnipeg Jets
St.Louis BluesNashville PredatorsChicago Blackhawks
Colorado Avalanche

www.hockey-news.info , Bilder: Credits: Michael Miller (CC BY-SA 4.0)

To Top
error: Content is protected !!