All for Joomla All for Webmasters
Sonstiges

Q&A #20: Was wurde aus… Heimo Lindner?

Etliche Namen prägten das österreichische Eishockey und die EBEL in den letzten Jahren. Wir holen diese Cracks, Trainer, Schiedsrichter und andere Protagonisten, die uns lange in Erinnerung bleiben werden, nochmal vors Mikro und interviewen sie in unserer Serie „Q&A“.

In der heutigen 20. Ausgabe widmen wir uns einem heimischen Stürmer, der vor Allem für sein kompromissloses Spiel berüchtigt war. Seine Spielerkarriere führte in zu vier Vereinen und zu einer A-Weltmeisterschaft. Heute ist Heimo Lindner nach wie vor im Eishockeybusiness und hat viele weitere Verpflichtungen.

Heimo, was machst du heute, wie sieht dein Leben aus?
Heute bin ich Ehemann, Familienvater von Zwillingen, Gebietsverkaufsleiter für die Donauversicherung AG in Vorarlberg, Headcoach und sportlicher Leiter des SC Hohenems. Wie ich das alles unter einen Hut bekomme, frage ich mich zwar jeden Tag, die Herausforderungen des täglichen Lebens fordern und machen mich aus. Meiner Familie kann ich dafür nur danken.

Verfolgst du die Liga noch?
Ich verfolge zwar die Liga, live im Stadion kann ich mir die Spiele aus diversen Gründen nicht mehr anschauen. Meine Meinung zur Punkteregelung habe ich bereits des Öfteren kundgetan. Die Punkteregelung ist für mich, wie auch für sehr viele andere Kollegen und Wegbegleiter, eine Katastrophe für das österreichische Eishockey.

Was hat sich seit deinem Karriereende verändert oder entwickelt?
Das Spiel ist viel schneller und athletischer geworden, aber es ist anders als zu unserer Zeit.

HEIMO LINDNER
NATIONALITÄTÖSTERREICH
ALTER41
EBEL-SPIELZEIT2003-2008
EBEL-TEAMSHC Innsbruck, EC KAC
EBEL-SPIELE217
EBEL-PUNKTE121
SONSTIGES- Nationalliga-Meister 2011 (VEU Feldkirch)
- 9 A-Teamspiele
- 1 A-WM-Teilnahme (2001)

Gibt es eine Entscheidung in deiner Karriere die du im Nachhinein betrachtet anders treffen hättest sollen?
Nein, positive als auch negative Ereignisse und Entscheidungen haben mich geprägt, mein Leben beeinflusst und auf gewisse Weise auch verändert. Erfahrungen sammeln und positiv damit umzugehen prägt die Menschheit.

Was ist die kurioseste Geschichte die du in deiner Laufbahn erlebt hast?
Da gibt es viele, am meisten in Erinnerung bleiben mir die Geschichten rund um und mit Todd Elik. Was für ein Genie er am Eis war und wie schnell er die Nerven verloren hat. Auch die Finalserie 2005 mit dem KAC gegen die Capitals bleibt mir vermutlich für immer in Erinnerung. 6 Spiele hintereinander gewann immer das Auswärtsteam, ausgerechnet in Spiel 7 konnten sich die Caps als Heimteam die Meisterschaft sichern. Bis heute meine und damals unsere bitterste Niederlage.

Wenn es nicht für die Karriere im Eishockey gereicht hätte, was wärst du heute?
Das kann ich nicht beantworten. Ich bin aber sehr stolz, dass ich ein Leben führen darf, welches ich mir immer gewünscht habe. Ich bin gesund, habe eine wundervolle Familie und einen Beruf, der mir jeden Tag Freude bereitet.

Gibt es ein besonderes Spiel das du gerne noch einmal erleben möchtest?
Spiel 7 gegen die Capitals 2005! Hard but true!

BISHERIGE AUSGABEN
Ausgabe 1Todd Elik
Ausgabe 2Frank Banham
Ausgabe 3Jeff Ulmer
Ausgabe 4Roland Kaspitz
Ausgabe 5Lorenz Hirn
Ausgabe 6Ryan Foster
Ausgabe 7Harry Lange
Ausgabe 8Herbert Hohenberger
Ausgabe 9Bernhard Bock
Ausgabe 10Marco Pewal
Ausgabe 11Olivier Latendresse
Ausgabe 12Fabian Weinhandl
Ausgabe 13Marc Brown
Ausgabe 14Michael Puschacher
Ausgabe 15Daniel Mitterdorfer
Ausgabe 16Brad Purdie
Ausgabe 17Guillaume Lefebvre
Ausgabe 18Markus Peintner
Ausgabe 19Robert Lembacher
Ausgabe 20Heimo Lindner
Ausgabe 21Guillaume Desbiens
Ausgabe 22Patrick Machreich
Ausgabe 23Jari Suorsa
Ausgabe 24Christian Cseh

Hat es einen speziellen Kabinen-Streich an den du dich immer erinnern wirst?
Das will keiner wissen! Diese Geschichten bleiben in der Kabine.

Wer war:

  • Der lustigste Typ in der Kabine?
    Zu viele, aber die Lustigsten waren sicher Darcy Martini, Rob Doyle, Markus „Mäci“ Peintner, Gert „Gürtel“ Prohaska, Michi „i seh nix“ Puschacher, Manfred „Hidi“ Mühr, Kevin Miehm, Rick Nasheim und zu guter Letzt Walter Fussi.
  • Der Beste Teamkollege am Eis?
    Martin Mallinger, Stefan Holmgren und Kevin Miehm.
  • Der härteste Gegner am Eis?
    Chris Kunitz, Gorden Donelly, Martin und Herbert Hohenberger
  • Dein bester Trainer?
    Mats Waltin, obwohl er mich nicht ausstehen konnte.

Pic: SC Hohenems

Create-Sports
To Top
error: Content is protected !!